Ostergrüße
11. April 2020
Als Lehrer die erste Stunde meistern
15. Mai 2020

Meine erste Nachhilfestunde

Heute habe ich das erste Mal eine Nachhilfestunde in Mathematik, hoffentlich geht alles gut.

Wir sind dabei, einen Blick zu werfen auf die Thematik Nachhilfe, darauf, was sie bedeutet, wie sie gesehen wird und wie sich die Meinungen dazu verändert haben sowie die Angebote, die Sie bei uns nutzen können. Heute schauen wir uns dazu aus Schülersicht den Ablauf des Unterrichts an. Unsere Schülerin Lisa* war so nett, uns zu berichten:

Hallo, ich bin Lisa und benötige Nachhilfe in Mathematik. Heute habe ich das erste Mal Nachhilfe. Gerade ist es 2 Minuten vor um 4, ich bin so nervös, hoffentlich verstehe ich alles!
Es klingelt, eigentlich möchte ich, dass meine Mutter die Türe öffnet, doch natürlich schickt sie mich vor. Ich öffne die Türe und vor mir steht eine junge Frau, die mich fröhlich anlächelt. Ich bitte sie herein, sie heißt Mia* und studiert an der TU in Dresden Lehramt Mathematik und Physik. Nachdem sie sich meiner Mutter und mir schon in der letzten Woche beim Kennenlerntermin so nett vorgestellt hat, findet sie auch diesmal wieder freundliche Worte zur Begrüßung und begleitet mich in die Küche, wo ich auf dem Tisch bereits meine Arbeitsmaterialien für Mathe ausgebreitet habe.
16.16 Uhr…auf Basis der Informationen, die ich ihr beim Kennenlernen schon zu meinen aktuellen Leistungen und Zielen in Mathe gegeben habe, gibt sie mir Tipps, wie ich sie erreichen kann. Dann soll ich ihr sagen, was wir aktuell in Mathe behandeln, sie schaut sich dabei meine Mitschriften an und versucht schon ein paar Erklärungsansätze zu geben. Danach beginnen wir mit dem Unterricht:
16.23 Uhr…zunächst gehen wir gemeinsam nochmal die Regeln durch, die man benötigt, um die Rechenaufgaben zu lösen. Dabei gibt sie mir immer wieder Beispiele, an denen ich mich orientieren kann.
16.47 Uhr…nun gehen wir ein paar Aufgaben durch, wobei ich ihr die Regeln anhand der Aufgaben erklären soll, da ich es mir so besser einprägen kann.
17.00 Uhr…jetzt soll ich selbständig ein paar Aufgaben lösen, welche sie mir aus dem Lehrbuch herausgesucht hat. Dabei schaut sie mir genau über die Schulter und gibt mir sofort Hinweise und Ratschläge, wenn ich mal nicht weiterkomme.
17.25 Uhr…meine erste Nachhilfestunde ist fast vorbei. Zum Abschluss fasst mir Mia das Wichtigste nochmal kurz zusammen und verspricht mir, dass sie mir das nächste Mal ein Merkblatt zu dem Thema mitbringt.
Nachdem wir gemeinsam mit meiner Mutter einen neuen Termin ausgemacht haben, bringe ich sie noch zur Tür und verabschiede mich. Meine erste Nachhilfestunde war auf jeden Fall besser als geplant und das Thema habe ich auch endlich verstanden. Ich hoffe, dass es so gut weitergeht.

Nach einiger Zeit stellt sich heraus: Die Arbeit mit der Nachhilfelehrerin hilft mir sehr gut, meine Leistungen zu stabilisieren und Schritt für Schritt verstehe ich mehr und kann mich verbessern. Es war wirklich ein sehr guter Schritt, die Hilfe anzunehmen.

*Aus Datenschutzgründen wurde der Name geändert.

M.
M.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.